Aukey SK-M12 im Test

Aukey SK-M12 Test

Von dem mittlerweile doch recht bekannten Hersteller Aukey habe ich bereits vor einigen Wochen Bluetooth-Lautsprecher zum Testen erhalten bekommen.

Die Bluetooth-Lautsprecher von Aukey mit der Modellbezeichnung SK-M12 sind speziell für den Einsatz im Freien konzipiert und so konnte ich es mir natürlich nicht nehmen, die Lautsprecher genau unter die Lupe zu nehmen.

Im folgenden Aukey SK-M12 Test zeige ich Dir, ob der Kauf lohnt oder eben nicht.

Design, Verarbeitung und Gehäuse

Mit Abmessungen von 72mm (t) x 83mm (h) x 210mm (l) und einem Gewicht von 650 Gramm gehört die Aukey SK-M12 nicht gerade zu den kompaktesten Bluetooth-Lautsprechern auf dem Markt.

Die Verarbeitung und das muss man so sagen ist wirklich erstklassig. Keine abstehenden Kanten oder dergleichen. Alles sitzt sehr passgenau und wirkt perfekt verbaut.

Das Design ist sehr funktionell gehalten. Schlicht, aber dennoch schick. Vorne und hinten befindet sich jeweils eine Abdeckung aus Aluminium. Während der Rest mit einer schützenden, in der Farbe Schwarz gehaltenen Gummierung überzogen ist. Die Gummierung soll die Aukey SK-M12 aller Wahrscheinlichkeit nach vor Schäden bewahren, infolge von Stürzen sowie Stößen.

Befestigt werden können die Lautsprecher irgendwohin sowohl mit dem auf der Unterseite verbauten Standard-Stativgewinde, als auch mittels des seitlich integrierten roten Kunststoffrings.

Der Aux-, sowie der Micro-USB-Anschluss befinden sich unter der seitlich angebrachten roten Gummiabdeckung. Die Abdeckung sitzt sehr fest und dicht und schützt die Anschlüsse so vor Spritzwasser, Staub und Dreck. Außerdem befindet sich hier noch die Vertiefung für den Reset-Schalter.

Handhabung

Die Handhabung mit dem Aukey SK-M12 ist kinderleicht. Sowohl betreffend des Aufladens, als auch der Musikwiedergabe.

Die Verbindung via Bluetooth funktioniert zügig sowie völlig problemlos und das bei jedem von mir getesteten Smartphone – insgesamt waren es fünf an der Zahl. Auch, und das ist gesondert hervorzuheben, blieben die Verbindungen während des Testens dauerhaft bestehen, ohne etwaige Unterbrechungen – auch wenn man mit dem Smartphone einige Meter entfernt war.

Doch auch eine Verbindung mit dem Smartphones, dem MP3-Players oder was auch immer mittels des mitgelieferten AUX-Kabels herzustellen geht kinderleicht vonstatten.

Einzig die Menüführung kann zu Anfang etwas verwirrend sein.

Gesteuert wird die Aukey SK-M12 mittels der fünf, sich auf der Oberseite befindlichen Tasten (Plus, Minus, Telefon, Power und M).

  • An-/ Ausschalten: gedrückt halten der Powertaste
  • Lautstärke regulieren: lange gedrückt halten der Plus- bzw. Minustaste
  • Soundtrack wechseln: kurzes drücken der Plus- bzw. Minustaste
  • Bass-Verstärker ein- und ausschalten: M-Taste drücken
  • Anruf annehmen bzw. ablehnen: kurzes bzw. langes gedrückt halten der Telefontaste

Klangqualität

Positiv überrascht bin ich von der Klangqualität. Natürlich kann der Aukey SK-M12 Bluetooth-Lautsprecher nicht mit hochpreisigen 2-Wege-Lautsprechern mithalten. Dennoch produzieren die beiden verbauten Lautsprecher recht saubere und klare Töne. Die Bässe fallen durchaus kraftvoll aus.

Telefonie

Mit der SK-M12 kann man nicht nur Musik/ Hörbücher abspielen, sondern auch Anrufe entgegennehmen. Und das funktioniert besser, wie zu Anfang vermutet. Nicht nur, dass man den Gesprächspartner laut und deutlich versteht, auch ist das verbaute Mikrofon gar nicht einmal so schlecht. Auch wenn der Aukey SK-M12einen halben Meter von einem entfernt steht, kann der Gesprächspartner am anderen Ende einen noch gut verstehen.

Akku

Der verbaute Akku ist für seine Zwecke völlig ausreichend. Mit seinen 2.600 mAh trägt der Akku dafür Sorge, dass bis zu zwölf Stunden am Stück Musik abgespielt werden kann.

Aufgeladen wird der Lautsprecher per Micro-USB-Anschluss. Hierzu einfach die Aukey mittels USB-Ladekabels an ein Ladegerät anschließen. Insgesamt dauert es etwa fünf Stunden, bis der Akku voll aufgeladen ist.

Sorgen zu machen, dass der Akku überraschend leer geht braucht man sich nicht, da wenn sich der Akku dem Ende entgegen nähert, ein rotes LED-Lämpchen zu blinken beginnt.

Technische Daten

  • Technologie: CSR8615 V4.1, A2DP, AVRCP, HSP, HFP
  • Drahtlos Bereich: ≥ 33’ (10m)
  • Spielzeit: 30 Stunden
  • Standby Zeit: Bis zu 100 Stunden
  • Ladezeit: 6 Stunden
  • Strom Input: DC 5V
  • Akku: Li-Polymer (2600mAh)

Lieferumfang

  • AUKEY SK-M12 Drahtloser Bluetooth Lautsprecher
  • USB-Ladekabel
  • 5mm Audio Kabel
  • Reset Pin
  • Bedienungsanleitung
  • Garantiekarte (24 Monate)

Fazit: Aukey SK-M12 Test

Alles in allem kann ich den Bluetooth-Lautsprecher von Aukey bedenkenlos weiterempfehlen. Für einen Preis von nicht einmal 50 Euro bekommt man einen speziell für den Outdoor-Bereich konzipierten Bluetooth-Lautsprecher. Sowohl Spritzwasser, als auch stürze und Stöße können der Aukey SK-M12 nicht wirklich etwas anhaben.

Auch hinsichtlich der Soundqualität gibt es nicht wirklich etwas zu beanstanden. Abstriche gibt es lediglich bei der etwas unhandlichen Bedienung und dem nicht arg so krassen Bass.

Wer gemeinsam mit seinen Companions und etwas Bier bei einem gemütlichen Lagerfeuer Musik hören möchte, macht mit der Aukey SK-M12 sicherlich nichts verkehrt.