Entsprechende Ladekabel hat man wie Sand am Meer. Bei Netzsteckern sieht die Sache dann jedoch wiederum ganz anders aus. Vor allem wenn noch Dinge wie Fast Charging dazukommen.

Da lass ich es mir nicht nehmen ein entsprechendes USB-Ladegerät zu testen. Genau genommen ein Ladegerät aus dem Hause AUKEY mit Quick Charge 3.0.

Design

– 68,5 x 52 x 22 mm, 52 g

Wenn man das Design in nur einem Wort beschreiben müsse, wäre es das Wort Schlicht. Vom Aussehen her unterscheidet sich das Ladegerät nicht groß zu anderen, so erhältlichen Ladegeräten.

Was nicht ganz so schön ist, ist die Größe. Dafür, dass das Ladegerät nur einen USB-Port bereitstellt, ist das Ladegerät dann doch etwas groß geraten.

Technische Daten

– Quick Charge 3.0, 19,5 Watt

Die Stromausgangswerte mit Quick Charge 3.0 betragen: 3,6 – 6,5 V/ 3 A, 6,5 V – 9 V/ 2 A, 9 V – 12 V/ 1,5A.

AUKEY PA-T9 Test

– funktioniert, lädt kompatible Quick Charge 3.0 Geräte zügig auf

Viel gibt es über das Ladegerät nicht zu sagen. Es funktioniert tadellos. Via Quick Charge 3.0 lassen sich entsprechende Geräte zügig aufladen.

Alle von mir zu testzwecken angeschlossenen Geräte wurden erkannt und geladen.

Fazit

Netzteil, das genauso funktioniert, wie es soll. Schön wäre es, wenn der Aukey PA-T9 noch einen zweiten USB-Anschluss spendiert bekommen hätte.