Powerbank: iPhone

Die in den iPhones verbauten Akkumulatoren sind, betrachtet man nur die Kapazität (mAh), nicht die Stärksten. Doch was dem iPhone zugute kommt, ist das mobile Betriebssystem iOS, welches äußerst Energiesparsam arbeitet. So übersteht man mit dem iPhone auch bei starker Nutzung locker einen ganzen Tag.

Empfehlung: Powerbanks für iPhone

[affilipus_comptable product1=“1137″ product2=“1139″ product3=“1755″]

* Lightning auf USB-Ladekabel nicht vergessen. Empfehlung: Anker 0.9m iPhone 8 Ladekabel Lightning Kabel »

Kapazität (mAh): iPhone Modelle

Die Akku-Kapazität wird zu gewöhnlich in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Sowohl von Seiten Apple beim iPhone, als auch von den Powerbank Herstellern. So kann man gleich auf dem ersten Blick sehen, wie oft eine Powerbank dazu imstande ist ein iPhone aufzuladen.

  • iPhone 5: 1.440 mAh
  • iPhone 5 S: 1.560 mAh
  • iPhone 5 C: 1.510 mAh
  • iPhone 6: 1.810 mAh
  • iPhone 6 Plus: 2.915 mAh
  • iPhone 7: 1.960 mAh (3,82 V, 7,49 Wh)
  • iPhone 7 Plus: 2.900 mAh (3,82 V, 11,1 Wh)
  • iPhone 8: 821 mAh (3,82 V, 7 Wh)
  • iPhone 8 Plus: 2.675 mAh (3,82 V, 10,2 Wh)
  • iPhone X: 2. 2716 mAh

Wichtig: Die Kapazität der Powerbank ist nicht voll ausschöpfbar

Die auf den Powerbanks angegebene Kapazität steht nicht vollständig zur Verfügung. Da zum einen ein Teil der Energie beim Umwandeln der Spannung, der Akku-Zellen (zu gewöhnlich 3,7 Volt) auf die USB-Spannung (5 Volt) verloren geht. Zum anderen entleeren sich Akkumulatoren nicht vollständig, da dies zu irreversiblen Schäden führen würde. Stichwort: Tiefentladung.

Kalkuliert werden sollte, dass nur etwa 75 % der auf der Powerbank aufgedruckten Milliamperestunden auch nutzbar sind. Mit der folgenden Formal kann man so berechnen, wie oft eine Powerbank dazu imstande ist, ein bestimmtes iPhone-Modell aufzuladen:

([Kapazität der Powerbank] x 0,75) / (Akkukapazität iPhone-Modell)

Lightning: der Anschluss vom iPhone

Grundsätzlich sind fast alle auf dem Markt verfügbaren Powerbanks dazu imstande, ein iPhone aufzuladen. Problem: die Powerbanks verfügen lediglich über USB-Anschlüsse und dem Lieferumfang liegen zu gewöhnlich auch nur USB-Ladekabel bei.

Daher ist es notwendig, Zusätzlich zur Powerbank einen Micro-USB-zu-Lightning-Adapter zu erwerben. Abgesehen davon existieren jedoch auch Powerbanks, bei dem ein Lightning-Anschluss fest verbaut ist.